BSW-Touristik verwendet Cookies um die Website ständig zu verbessern und bestimmte Dienste zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
  • Deutschland: MS Junker Joerg MS Junker Joerg
  • Deutschland: Speisesaal Speisesaal
  • Deutschland: Kabinenbeispiel: Suite mit französischem Balkon Kabinenbeispiel: Suite mit französischem Balkon
  • Deutschland: Bordrestaurant Bordrestaurant
  • Deutschland: Kabinenbeispiel: Zweibett-Kabine Kabinenbeispiel: Zweibett-Kabine
  • Deutschland: Stralsund Stralsund
  • Deutschland:
  • Deutschland: Greifswald © Fotolia Greifswald © Fotolia
  • Deutschland:
  • Deutschland: Leuchtturm von Sassnitz Leuchtturm von Sassnitz
  • Deutschland: Usedom Strand Usedom Strand
  • Deutschland: Stettin Stettin
  • Deutschland: Stettin Stettin
  • Deutschland: Wolgast Wolgast
  • Deutschland: Swinemünder Strand Swinemünder Strand
  • Deutschland: Deckplan Deckplan
  • Deutschland: Stralsund Stralsund
BSW-Exklusiv-Reisen , Hochseekreuzfahrten , Flusskreuzfahrten | Deutschland,

Auf Kreuzfahrt durch Pommern!

TERMIN: 09.10. - 16.10.2021
  • Alle Landausflüge inklusive
  • Getränkepaket (Tischgetränke zu den Hauptmahlzeiten) im Wert von 130,- € inklusive
  • Flusskreuzfahrt mit Hochseecharakter
  • Riesige Buchten und faszinierende Steilküsten
Code ED570

Ihr Domizil / Ihre Reise

Kommen Sie mit uns auf eine einzigartige Flusskreuzfahrt mit Hochseecharakter! Erleben Sie an Bord der komfortablen MS JUNKER JÖRG**** von Stralsund aus die faszinierenden Ostseeinseln Rügen, Usedom und Wollin vor der Pommerschen Küste. Lassen Sie sich von den landschaftlichen Reizen der früheren Provinz Pommern verzaubern und entdecken Sie mit uns die bekannten Hansestädte wie Greifswald, Stettin oder das Ostseebad Swinemünde. Lassen Sie sich diese einmalige BSW-Exklusiv-Reise in einer außergewöhnlichen Landschaft im wunderschönen Herbst nicht entgehen! Sie erleben enge Flussabschnitte, überqueren riesige Buchten und Lagunen, fahren entlang faszinierender Steilküsten und entdecken entlang der Ufer kleine Städte und Orte, Schwalben und Seemöwen werden Sie dabei begleiten.

Ihr Programm

1. Tag (Sa): Individuelle Anreise nach Stralsund – Willkommen an Bord!
Individuelle Anreise nach Stralsund. Vielleicht nützen Sie die Gelegenheit, schon einen Tag eher in die hübsche Hansestadt zu kommen. Beachten Sie hierzu unser Hotelangebot mit einer Übernachtung im IC-Hotel direkt am Hbf Stralsund.
Gegen 15.00 Uhr haben wir für Sie einen Bustransfer vom Hbf Stralsund direkt zum nahen Anleger der MS Junker Jörg vorgesehen. Nach dem Bezug der Kabinen begrüßen wir Sie an Bord, anschließend dürfen Sie sich auf das erste gemeinsame Abendessen freuen. Gegen Abend heißt es „Leinen los“ und wir legen ab in Richtung Greifswalder Bodden.

 

2. Tag (So): Greifswald
Nach dem Frühstück bestaunen Sie die einzigartige norddeutsche Backsteingotik in all ihrer Pracht bei einem Besuch der Universitäts- und Hansestadt Greifswald. Der Geburtsort des Malers Caspar David Friedrich mit seiner historischen Innenstadt ist einen Besuch wert! Im Anschluss an die Stadtführung haben Sie noch etwas freie Zeit, bevor der Bus Sie zurück zum Schiff nach Greifswald-Wieck bringt, wo die Schiffanlegestelle ist. Das ehemalige Fischerdorf ist heute ein Ortsteil der Hansestadt und das markante Wahrzeichen ist die historische, nach holländischem Vorbild erbaute Ketten-Klappbrücke über dem Fluss Ryck.

Gegen 12.00 Uhr nimmt die Junker Jörg Kurs auf den kleinen Hafen Lauterbach, einem Ortsteil der Stadt Putbus auf Rügen. Von Lauterbach, dem ältesten Seebad Rügens, geht es per Bus über die Stadt Bergen und das Dorf Ralswiek am Jasmunder Bodden vorbei, wo im Sommer Stortebeker Festspiele stattfinden, nach Sassnitz, dem wichtigsten Fähr- und Fischereihafen von Rügen. Nach einem kurzen Hafenrundgang geht es weiter entlang der Ostseeküste nach Binz, dem bekanntesten Ostseebad Rügens. Sie haben Zeit, das entzückende Städtchen mit seiner schmucken Bäderarchitektur zu entdecken, einfach zu flanieren oder es sich in einem der zahlreichen Cafés bequem zu machen. Nach einem erlebnisreichen Ausflug bringt Sie der Bus zurück zu Ihrem schwimmenden Hotel.

 

3. Tag (Mo): Usedom
Heute entdecken Sie im Rahmen einer Rundfahrt die bezaubernde „Sonneninsel“ Usedom. Sie erleben Peenemünde, die nördlichste Gemeinde der Insel, am Übergang des Peenestroms in die Ostsee. Der Ort war einst Heeresversuchsanstalt und später Standort des Jagdfliegergeschwaders 9 der Luftstreitkräfte der NVA. Sie fahren mit dem Bus weiter entlang der Ostseeküste und vorbei an bekannten Badeorten, wie Zinnowitz, Koserow nach Heringsdorf. Der Ort besteht aus drei Teilen: Ahlbeck an der polnischen Grenze, Heringsdorf und Bansin. Diese drei Kaiserbäder waren die Lieblingsbäder der deutschen Kaiser und wurden auch als Berliner Badewanne bezeichnet. Ahlbeck, auch Standort unseres BSW-Hotels Ahlbeck, liegt direkt an der Grenze zu Polen und ist bekannt für die 280 m lange Seebrücke, die älteste erhaltene Anlegestelle Deutschlands. 

Hier erfahren Sie viel Interessantes zur Geschichte des Badewesens und der Bäderarchitektur und machen natürlich einen Spaziergang entlang der „Kaisermeile“. Gegen 13.00 Uhr nimmt das Schiff Kurs auf Wolgast und macht dort für einen Zwischenstopp fest. Hier kommen Sie von Ihrem Tagesausfluges auf Usedom wieder an Bord und das Schiff legt ab in Richtung Stettin.

 

4. Tag (Di): Stettin
Willkommen in Stettin! Die Stadt gehört sicher zu den wichtigsten Hafenstädten an der Ostsee, in der riesige Hochseeschiffe und große Segler anlaufen. Nach der großen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt wiederaufgebaut und alte Überreste wurden sorgfältig restauriert. Im Rahmen einer Stadtrundfahrt per Bus und eines Rundgangs zu Fuß lernen Sie die Hansestadt, die von unterschiedlichen Epochen und Stilen geprägt ist, kennen. Sie sehen unter anderem das Renaissanceschloss der Pommerschen Herzöge, drei Rathäuser, die St. Jakobikathedrale (mit Eintritt und Orgelkonzert), das älteste Kino der Welt und die 500m lange Hakenterrasse. Diese ist nicht nur das bekannteste Bauensemble in Stettin, sondern sicher auch das schönste. Die am westlichen Ufer der Oder gelegene Anlage wurde zwischen 1900 und 1914 auf dem Gebäude des ehemaligen Fort Leopold erbaut und aus Sandsteinblöcken gemauert.

 

5. Tag (Mi): Swinemünde – Wollin
Nach dem Frühstück dürfen Sie sich am Vormittag auf einen Spaziergang und eine Busrundfahrt in und durch Swinemünde freuen. Die Stadt an der Swine mit ihrem umtriebigen Hochseehafen und dem breitesten Strand der Ostsee liegt auf 44 Inseln, hauptsächlich auf dem kleinen polnischen Teil im Norden der Ostseeinsel Usedom. Während eines Spazierganges in Zentrum sehen Sie das ehemalige Rathaus, die Christus-König-Kirche, die neugotische Kirche der Heiligen Mutter "Stella Maris" mit ihren Buntglasfenstern von großem künstlerischem Wert und einige prachtvolle Häuser aus dem 19. Jhd. Nach der Busfahrt bis zum Küstenviertel sehen Sie den höchsten Leuchtturm der Ostsee, das von 1845 bis 1858 erbaute Engelsfort (eine Nachbildung des Hadrian-Mausoleums - Castel Sant'Angelo in Rom) und den Kurpark, der nach dem Plan des berühmten preußischen Gartengestalters Peter Lenné angelegt ist. Anschließend Freizeit und Rückkehr zum Schiff.

Am Nachmittag erreichen wir die Ostseeinsel Wollin, die mit Abstand größte Insel Polens, vor dem Stettiner Haff gelegen. Aufgrund der schönen Strände ist die Insel im Sommer ein beliebtes Ferienziel und besitzt einige schmucke Seebäder, unter anderem das bekannte Ostseebad Misdroy. Im Rahmen einer Inselrundfahrt und per kurzer Spaziergänge lernen Sie die Insel mit dem Wolliner Nationalpark und dieses älteste Seebad an der Pommerschen Küste mit deutscher Geschichte und polnischer Gegenwart. Danach machen Sie noch einen Abstecher zum Türkissee, dessen Farbe er dem Kalk-Tagebau verdankt. Zum Abendessen sind Sie zurück an Bord und das Schiff legt ab in Richtung Wolgast

 

6. Tag (Do): Wolgast
Heute besichtigen Sie im Rahmen eines Stadtrundgangs das kleine Städtchen mit maritimem Flair, das auch als „Tor zur Insel Usedom“ bezeichnet wird. Hier legt die Junker Jörg gegen 15.45 Uhr an. Die Herzogstadt Wolgast, ehemalige Residenz der Herzöge zu Pommern-Wolgast, beherbergt heute die Grablege der letzten Pommernherzöge in der St. Petri Kirche. Wolgast nennt sich zu Recht und mit Stolz auch „Herzogstadt“. Das hat seine historische Bewandtnis, denn in der Stadt residierten auf der Schlossinsel im Peenestrom von 1295 bis 1625 die Herzöge zu Pommern-Wolgast. Vom Schloss ist allerdings heute nichts mehr vorhanden. Die letzten Überreste verschwanden in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts aus dem Stadtbild. Das Bild der Stadt ist heutzutage von einem facettenreichen Mix aus Tradition und Moderne geprägt. Die historische Altstadt wartet mit einer Vielzahl von aufwändig und liebevoll im Detail restaurierten Bürgerhäusern mit schönen Fassaden auf. Zu den markanten Bauwerken der Stadt gehören neben der St.-Petri-Kirche das Rathaus mit seiner barocken Fassade und die Gertruden Kapelle auf dem alten Friedhof.

 

7. Tag (Fr): Stralsund
Gegen 13.00 Uhr erreicht die Junker Jörg heute Stralsund, die größte Stadt im mittelalterlichen pommerschen Fürstentum mit ihrer sehenswerten Altstadt, die zum UNSECO-Welterbe zählt. Da das Schiff direkt im Zentrum anlegt, sind die Wege hier besonders kurz. Bei einem geführten Stadtrundgang sehen sie restaurierte und historische Gebäude, umgeben von einer mittelalterlichen Stadtmauer und hübschen Teichen. Der alte Markt mit dem gotischen Rathaus, die Nikolaikirche und Marienkirche, zahlreiche imposante Patrizierhäuser und die in Teilen erhaltene mittelalterliche Stadtmauer werden Sie sicher beeindrucken. Zurück an Bord dürfen Sie sich auf unseren „Dankeschön-Abend“ mit Tombola freuen.

 

8. Tag (Sa): Stralsund – auf Wiedersehen an Bord!
Nach dem Frühstück endet leider unsere beeindruckende und herrliche Kreuzfahrt entlang der Ostseeinseln. Transfer zum Hbf Stralsund und auf Wiedersehen an Bord der MS Junker Jörg!

Ihr Schiff

MS JUNKER JÖRG****

Speziell für Küstengewässer gebaut, gleitet die MS JUNKER JÖRG nahezu geräuschlos durchs Wasser. Die vollständig modernisierte MS JUNKER JÖRG beeindruckt ihre rund 100 Gäste mit einem eleganten Design und zwei komfortablen Kabinentypen. Die Außenkabinen mit ca. 11qm verfügen über zwei Einzelbetten sowie über Badezimmer mit Dusche/WC. Darüber hinaus sind sie mit Flat-Screen-TV, Telefon, Safe und Klimaanlage sowie zu öffnenden Klappfenstern perfekt ausgestattet.


Die etwas weitläufigere Zweibett-Suite schenkt mit ca. 15 m² mehr Freiraum und wird dank Doppelbett, Sitzecke und einem Badezimmer mit Dusche/WC zum komfortablen Rückzugsort. Hier sorgt ein französischer Balkon mit dem bodentiefen, aufschiebbaren Fenster für beste Aussichten. Ausgestattet ist die Suite mit Flat-Screen-TV, Telefon, Minibar, Safe und Klimaanlage.

BSW Inklusiv

  • Bus-Transfer vom HBF Stralsund zum Anleger und vom Anleger zum HBF Stralsund, je inkl. Gepäck
  • Schiffsreise inklusive aller Hafen- und Schleusengebühren mit 7 Übernachtungen an Bord der MS JUNKER JÖRG in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Begrüßung an Bord mit Sekt und Snacks
  • Vollpension mit Frühstücksbuffet, Vormittagsbouillon, Mittagsmenü (3-Gang), Kaffeestunde am Nachmittag (Kaffee, Tee, Kuchen), Abendmenü (4-Gang), Mitternachtssnack
  • Getränkepaket inklusive: Auswahl an Getränken zu den Hauptmahlzeiten mit Hauswein, offenem Bier, Softdrinks, Säften und Mineralwasser
     
  • Alle Ausflüge inklusive wie im Reiseverlauf beschrieben mit örtlicher, deutschsprechender Reiseleitung
  • Festliches 5-Gang-Kapitänsdinner
  • Musikalische Unterhaltung in der Bar am Abend
  • „Dankeschön-Abend“ mit Tombola und Cocktail 
  • Kompetente BSW-Reisebegleitung 

Besonderes

Nicht enthalten: Reiseversicherungen, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

 

Mindestteilnehmerzahl: 90 Personen

 

Veranstalter:

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für Reisen mit der Stiftung BSW. Wir empfehlen den Abschluss eines Reiseversicherungspaketes mit Reiserücktrittskostenversicherung und Auslandsreisekrankenschutz.

 

WICHTIGE HINWEISE

Aufgrund nicht vorhersehbaren Hoch- und Niedrigwassers bzw. Verzögerungen bei Schleusen- und Brückendurchfahrten kann eine Änderung des Reiseverlaufs notwendig werden. Im äußersten Fall setzt die Reederei für unpassierbare Flussstrecken ein anderes verfügbares Transportmittel ein. Eventuell können auch bestimmte Programmpunkte nicht berücksichtigt werden. Schiffsplätze werden oftmals von mehreren Schiffen gleichzeitig genutzt, die Schiffe liegen dann nebeneinander oder hintereinander. Mit Sichtbehinderungen und geringen Geräuschbelästigungen muss gerechnet werden. Bei den Stadtbesichtigungen werden teilweise kurze bis mittlere Wege zu Fuß unternommen. Für Personen mit eingeschränkter Mobilität sind diese Ausflüge nicht geeignet.

Tag Hafen Ankunft Abfahrt Ausflugsprogramm

1.Tag: Sa

Stralsund

18.00 Uhr

15.00 Uhr Einschiffung

Greifswald

21.00 Uhr

2.Tag: So

Greifswald

12.00 Uhr

Stadtrundgang Greifswald

Lauterbach / Insel Rügen

15.00 Uhr

Inselrundfahrt Rügen

3. Tag: Mo

Lauterbach

06.00 Uhr

Peenemünde

09.00 Uhr

11:30 Uhr

Inselrundfahrt Usedom

Wolgast

13.00 Uhr

14.00 Uhr

Stettin / Polen

22:00 Uhr

4. Tag: Di

Stettin / Polen

18.00 Uhr

Stadtrundfahrt/-gang Stettin (inkl. Eintritt in St. Jakobi-Kathedrale mit Orgelkonzert)

Swinemünde / Polen

22.00 Uhr

5. Tag: Mi

Wollin / Polen

11.30 Uhr

Stadtrundgang Swinemünde (inkl. Eintritt in Kirche Stella Maris) und Busrundfahrt Kurstadtteil

Wollin / Polen

14.30 Uhr

Inselrundfahrt und Spaziergänge in Wollin und Misdroy

6. Tag: Do

Wollin / Polen

7.00 Uhr

Wolgast

15.45 Uhr

Stadtrundgang Wolgast

7. Tag: Fr

Wolgast

07.30 Uhr

Stralsund

13.00 Uhr

Stadtrundgrang Stralsund

8. Tag: Sa

Stralsund

nach dem Frühstück: Ausschiffung bis 09.00 Uhr

Termin

09.10.-16.10.2021 (Sa - Sa)
 

Preis in EUR pro Person

Zweibettkabine Hauptdeck 1.399,– €

Zweibettkabine Oberdeck 1.499,– €

Zweibett-Suite mit französischem Balkon Oberdeck 1.599,– €

Zweibettkabine zur Einzelbelegung Hauptdeck 1.699,– €

 


Vorabnacht im IC-Hotel Stralsund vom 08.10. - 09.10.2021 direkt am Hbf inkl. Frühstück

DZ 59,– €

EZ 75,– €


Zuschlag für Nicht-Förderer: 100,– €

 

Ihre Reiseberatung:

BSW-Touristik


Tel.: 0821 2427-300

Mo.-Do. 09.00 - 15.00 Uhr
Fr. 09.00 - 13:00 Uhr

bsw-touristik@stiftungsfamilie.de

Ihre Reisebegleitung:

Gerhard Trapp

ERGO meine Reiseversicherung

Gleich online buchen!

Verschenken Sie diese Reise

Sie wählen den Betrag Ihrer Wahl und zahlen bequem per Überweisung.