BSW-Touristik verwendet Cookies um die Website ständig zu verbessern und bestimmte Dienste zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
  • Donau: Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau: MS VIKTORIA MS VIKTORIA
  • Donau: Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau: Reiseverlauf Reiseverlauf
  • Donau: Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau: 2-Bett Kabine Hauptdeck 2-Bett Kabine Hauptdeck
  • Donau: Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau: 2-Bett Kabine Mittel- und Oberdeck 2-Bett Kabine Mittel- und Oberdeck
  • Donau: Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau: Bad 2-Bett Kabine Mittel- und Oberdeck Bad 2-Bett Kabine Mittel- und Oberdeck
  • Donau: Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau: Panorama-Restaurant Panorama-Restaurant
  • Donau: Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau: Panorama-Salon Panorama-Salon
  • Donau: Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau: Wellnessbereich Wellnessbereich
  • Donau: Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau: Budapest Fischerbastei Budapest Fischerbastei
  • Donau: Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau: Donau Budapest Kettenbruecke Donau Budapest Kettenbruecke
  • Donau: Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau: Donau Budapest Parlament Donau Budapest Parlament
  • Donau: Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau: Pelikana Pelikana
  • Donau: Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau: Donauknie Donauknie
  • Donau: Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau: Donau Dürnstein Wachau Donau Dürnstein Wachau
  • Donau: Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau: Eisernes Tor Eisernes Tor
  • Donau: Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau: Kilometer-Null Kilometer-Null
  • Donau: Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau: Wien Hofburg Wien Hofburg
  • Donau: Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau: Deckplan MS VIKTORIA Deckplan MS VIKTORIA
Flusskreuzfahrten | Donau,

Bis Kilometer 0 durch 10 Länder - 17 Tage Passau-Ukrainisches Donaudelta-Passau

 
TERMIN: 09.09.-25.09.2019 
  • Ideal für Flusskreuzfahrt-Liebhaber, die besonders viel erleben möchten
  • Durch 10 Länder bis ins Donaudelta und per Ausflugsboot zum "Kilometer 0"
  • Modernes Flussschiff mit Wellnessbereich
Code

Ihr Domizil / Ihre Reise

Ausgiebig Zeit für die Kulturschätze und Landschaftshöhepunkte von insgesamt 10 Donauländern bietet diese Reise zum "Flusskilometer 0" in der Ukraine. Auf dieser 17-Tagesreise ist genügend Zeit, um sowohl die Schwarzmeerküste in Konstanza als auch das Donaudelta zu entdecken. Dort erwartet Sie Wilkowo, die letzte Stadt vor der Mündung ins Schwarze Meer. Ausflüge zu bekannten und weniger bekannten Sehenswürdigkeiten entlang der gesamten Route vermitteln Ihnen einen guten Eindruck von Kultur und Leben in den unterschiedlichen Anrainerstaaten und der einzigartigen Schönheit des majestätischen Stromes.

Ihr Programm

1. Tag: Passau
Einschiffung ab 16:00 Uhr.

2. Tag: Wien -  Stadtrundfahrt/-gang Wien
Heute steht die traditionsreiche Donaumetropole Wien auf dem Programm. Von der Anlegestelle geht es vorbei am „Neuen Wien“ mit der Uno-City und der Donauinsel. Die Fahrt führt Sie über die Ringstraße vorbei an den Prachtbauten, wie Staatsoper, Parlament, Burgtheater, Rathaus, Universität und Votivkirche, bis ins Herz der Stadt mit dem Stephansdom. Vom Burgtheater aus startet Ihr gemütlicher ca. einstündiger Spaziergang durch die Altstadt, den Volksgarten, den Michaeliplatz, den Graben mit Dreifaltigkeissäule bis zum Stephansplatz. Nach der etwa 30-minütigen Freizeit erwartet Sie der Bus zur Rückfahrt. Gäste die schlecht zu Fuß sind, haben während des Spaziergangs die Möglichkeit, auf die Gruppe zu warten.

3. Tag: Solt und Mohács - Ausflug Pécs
Nach einer etwa einstündigen Fahrt durch die ungarische Tiefebene erreichen Sie Pecs (Fünfkirchen), eine der schönsten Städte Ungarns. Im südlichen Transdanubien, an den Hängen des Mecsek-Gebirges gelegen, begrüßt Pecs seine Besucher mit einem milden Klima, südländischem Flair und zahlreichen Baudenkmälern und Kunstwerken. 2010 wurde Fünfkirchen zur Kulturhauptstadt Europas ernannt. Im Zentrum trifft man mit dem Szechenyi Platz und der Pestsäule auf einen der schönsten Plätze Ungarns. Bei einem etwa eineinhalbstündigen Rundgang sehen Sie unter anderem die Basilika der Stadt, aber auch die Szsami Moschee, die später zur Kirche umgebaut wurde. Die ursprünglichen Elemente der Moschee wurden meisterhaft in den Umbau miteinbezogen. Sie erreichen weiter den Zsolnay-Brunnen mit seinen zauberhaften Keramikverzierungen, die sogar dem Wetter trotzen und ganzjährig den Brunnen zieren. Bei einem Bummel durch die Fußgängerzone erleben Sie die besondere Atmosphäre der Stadt.

4. Tag: Novi Sad und Belgrad - Stadtrundfahrt/-gang Novi Sad, Abendausflug Belgrad
Vorbei an der Festung Peterwardein fahren Sie circa eine halbe Stunde durch die hügelige Landschaft von Fruska Gora (Heiliges Gebirge), einem Höhenzug von 80 km Länge und bis zu 20 km Breite. Die Heiligen Berge beherbergen 17 Klöster. Das bekannteste davon ist das Kloster Krusedol, welches mitten in einem Birkenwald gelegen ist. In diesem Kloster erhalten Sie detaillierte Erklärungen zur serbisch-orthodoxen Religion. Auf dem Rückweg bringt Sie der Bus zum Stadtzentrum, wo Sie aussteigen und während eines Spaziergangs die Altstadt erkunden, die wunderschön und sehr farbenfroh restauriert wurde.
Lassen Sie den Abend in Belgrad beschwingt und farbenfroh ausklingen! Mit dem Bus geht es von der „Save-Anlegestelle“ zu einem landestypischen Abend. Eine der besten serbischen Folkloregruppen bietet Ihnen mit Herz und Freude eine Folkloreaufführung der Extraklasse. Freuen Sie sich auf serbischen Wein, Musik und Tänze mit den dazugehörigen Kostümen aus allen Teilen Serbiens, sowie der in Serbien lebenden Minderheiten. Diverse Einflüsse, wie z.B. aus Russland oder der Türkei, haben die serbische Folklore geprägt und sie so abwechslungsreich, bunt und temperamentvoll gemacht. Den Abschluss dieses schwungvollen Abends bildet eine kurze Lichterfahrt durch das abendliche Belgrad, bevor es zum Schiff zurückgeht.

5. Tag: Eisernes Tor
Passage der Donaukatarakte mit dem berühmten "Eisernen Tor".

6. Tag: Girugiu - Stadtrundfahrt/-gang Bukarest
Heute führt Sie die Ausflugsfahrt durch das ländliche Rumänien nach Bukarest. Großzügige Alleen und imposante Bauwerke, wie z.B. der Triumphbogen, geben Bukarest ein gewisses „französisches Flair“, welches der rumänischen Metropole den Beinamen „Klein-Paris des Ostens“ eingebracht hat. Das erste Ziel in der rumänischen Hauptstadt ist die Patriarchie. Hier haben Sie bei einem kurzen Aufenthalt die Möglichkeit, die rumänisch-orthodoxe Patriarchenkirche zu besuchen und dabei die Geschichte der Religion zu verfolgen. Ein besonderes Highlight des Ausflugs ist sicherlich der Besuch des zweitgrößten Gebäudes der Welt: dem Parlamentspalast, erbaut zwischen 1983 und 1989 vom damaligen diktatorisch regierenden Staatspräsidenten Nicolae Ceausescu. Die verschiedenen Säle sind prunkvoll in unterschiedlichen Stilepochen dekoriert und gestaltet. Alle Materialien wie z.B. der Marmor für Wände und Böden oder Kristall für die Leuchter, stammen aus den verschiedenen Regionen Rumäniens. Im Anschluss geht es zurück zum Schiff.

7. Tag: Braila - Ausflug nach Moldawien

8. Tag: Wilkowo - mit Ausflugsbooten in das ukrainische Donaudelta zum "Kilometer Null"
Nach ihrer Reise durch 10 Länder teilt sich die Donau in drei Mündungsarme – Chilia, Sulina und Sfantu Gheorge, bevor sie in das Schwarze Meer mündet. Zwischen diesen drei Flussarmen formt die Donau ein wunderschönes Delta, welches auf der Fläche von mehreren tausend Quadratkilometern viele Besucher mit seiner einzigartige Flora und Fauna in den Bann zieht. Das Schutzgebiet ist ein vom Staat verwaltetes Biosphärenreservat und bildet sowohl das größte Feuchtgebiet Europas als auch die weltweit größte von Schilfrohr bedeckte Fläche. In großen Ausflugsbooten fahren Sie durch die Kanäle des Deltas und erleben die Schönheit dieses Naturparadieses, die uns zur Mündung der Donau ans Schwarze Meer („Kilometer Null“) führen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Garantie dafür geben können, dass sich die Tierwelt in all ihrer Pracht zeigen wird.

9. Tag: Cernavoda - Ausflug nach Konstanza am schwarzen Meer
Sie fahren mit dem Bus nach Konstanza, welches in der griechischen Sagenwelt unter dem Namen Tomis bekannt wurde. Dort steigen Sie am Ovid-Platz aus. Ovid, der einst aus Rom verbannt wurde und die letzten Lebensjahre in Konstanza verbrachte, wurde auf dem ehemals griechischen Marktplatz ein Denkmal gebaut. Auf diesem Platz befinden sich auch das Historische Museum sowie das größte noch erhaltene römische Bodenmosaik. Nach der Besichtigung geht es weiter, vorbei an der Moschee, zur rumänisch-orthodoxen Kirche. Nach einer detaillierten Erklärung zur rumänisch-orthodoxen Religion und der Geschichte der Ausgrabungen nebenan, spazieren Sie weiter zum Casino, das direkt an der Strandpromenade gelegen ist. Hier haben Sie noch etwas Freizeit, bevor Sie Ihr Bus erwartet, um Sie wieder abzuholen. Anschließend fahren Sie an die Schwarzmeerküste in das alte Seebad Mamaia. Dort haben Sie Zeit für einen Spaziergang oder zum Baden, bevor Sie die Rückfahrt zum Schiff antreten.

10. Tag: Nikopol - Ausflug nach Pleven
Erleben Sie bei der circa einstündigen Busfahrt von Nikopol nach Pleven die wunderschöne und abwechslungsreiche bulgarische Landschaft. Als siebtgrößte Stadt des Landes, Verkehrszentrum Nordbulgariens und Industriestadt, ist Pleven auch kulturelles Zentrum mit Hochschule, wissenschaftlichen Instituten, Schauspielhaus und Oper. Die Stadt hat eine vielseitige Geschichte und fast alle Denkmäler und Museen spiegeln die Zeit des Krieges gegen die Osmanen wider. Das erste Ziel des Ausflugs ist das wohl bekannteste Denkmal hoch über der Stadt: das Panoramadenkmal „Plevener Epopöe“, in dem eindrucksvoll die Geschichte Plevens bildlich verewigt ist. Es wurde 1977 anlässlich des 100. Jahrestages der Befreiung Bulgariens von der türkischen Herrschaft errichtet. An die ruhmreiche Geschichte der Stadt erinnern auch zahlreiche Museen, Denkmäler und interessante Bauwerke, wie das Mausoleum der 1877 gefallenen russischen und rumänischen Soldaten. All das werden Sie bei dem anschließenden einstündigen Spaziergang durch die von imposanten Wasserspielen geprägte Fußgängerzone bewundern können. Nach einer kurzen Pause mit bulgarischer Folklore im nahe gelegenen Kajlaka-Park, dem beliebtesten Platz der Einwohner, geht es wieder zurück nach Nikopol, wo Ihr Schiff auf Sie wartet.

11. Tag: Eisernes Tor 
Genießen Sie einen entspannten Flusstag an Bord.

12. Tag: Belgrad - Stadtrundfahrt/-gang Belgrad
Von der Anlegestelle geht es in einer fünfminütigen Fahrt hoch zur Festung Kalemegdan, dem bedeutendsten Bauwerk und berühmten Wahrzeichen Belgrads, welches Sie bereits vom Schiff aus sehen können. Einige Artefakte des Heeresgeschichtlichen Museums können Sie hier im Vorbeigehen bestaunen. Außerdem genießen Sie von der Festung aus einen herrlichen Panoramablick auf den Zusammenfluss von Save und Donau, sowie auf Neu-Belgrad. Bei einem anschließenden Spaziergang durch das Stadtzentrum und die Fußgängerzone mit dem Platz der Republik erleben Sie das tägliche Treiben der serbischen Hauptstadt. Mit einer Rundfahrt durch die Stadt, die Sie auch am Königspalast, dem Rathaus und der Kirche des heiligen Savas – einer der größten orthodoxen Gotteshäuser der Welt - vorbeiführt, endet der Ausflug durch die Balkanmetropole an Ihrem Schiff.
Panoramafahrt Topola und Oplenac.
Bei Ihrer circa einstündigen Panoramafahrt von Belgrad nach Topola erleben Sie die wunderschöne Landschaft Serbiens. Topola ist für die Geschichte Serbiens von wichtiger Bedeutung, da es von 1804 bis 1813 die Hauptstadt des aufständischen Serbiens war. Gegründet wurde Topola einst von Karadjordje Petrovic, dem Anführer des Ersten Serbischen Aufstandes. Dazu werden Sie im Volksmuseum und im Haus Karedjordevic viel Wissenswertes erfahren. Auf einem Hügel bei Topola, in Oplenac, thront die imposante St. Georgs-Kirche aus weißem Marmor, die zu den meist besuchten Kulturdenkmäler des Landes gehört. Von Karadjorde gestiftet, ruhen in ihr fast das gesamte Adelsgeschlecht der serbischen, später jugoslawischen Herzogs- und Königsfamilie Karadjordevic. Alle Könige mit Ausnahme des letzten jugoslawischen Königs Peter II. fanden hier ihre letzte Ruhestätte. Das eindrucksvolle Mosaik im Inneren der Kirche wird Sie faszinieren. Als Vorlage dienten die schönsten mittelalterlichen Fresken aus anderen serbischen Kirchen.

13. Tag: Aljmas, Batina, Mohács - Ausflug Osijek
Die kroatische Stadt Osijek am Ufer des Flusses Drau, erlebte Ihre Blütezeit um die Jahrhundertwende. Der Einfluss der habsburgischen bzw. westeuropäischen Architekten ist allgegenwärtig: bei den romantischen Schlössern, der römisch-katholischen Peter- und Paulskirche oder bei den pastellfarbenen Bürgerhäusern mit Stuckverzierungen und schlanken Türmchen im Zentrum von Osijek. Es ist nicht zu übersehen, dass sich die Stadt selbst deutlich schneller von den Zerstörungen des Krieges erholt hat als die Vororte. Dies macht auch das ganz besondere Flair Osijeks aus, das Sie bei einem gemütlichen Rundgang durch die zauberhafte Altstadt und das Burgviertel erleben werden.

14. Tag: Budapest - Stadtrundfahrt/-gang Budapest
Budapest zählt sicherlich zu den schönsten Städten Europas und trägt nicht ohne Grund den Beinamen „Königin der Donau“. Die Donau teilt die ungarische Metropole in die Stadtteile Buda und Pest. Sie fahren zunächst durch die Innenstadt zum Heldenplatz mit dem Millenniumsdenkmal, auf dessen Spitze der Erzengel Gabriel thront. Hier sehen Sie auch weitere Denkmäler ungarischer Könige. Im Anschluss geht es weiter zum Gellertberg, wo Sie bei einer kurzen Fotopause die Gelegenheit haben, die beeindruckende Aussicht auf die Donau und die Bauten am Donauufer, sowie die zahlreichen Brücken Budapests zu genießen.

15. Tag: Bratislava - Stadtrundfahrt/-gang Bratislava
In unmittelbarer Grenznähe zu Österreich und Ungarn liegt Bratislava in der fruchtbaren Donauebene südlich der Kleinen Karpaten. Mit viel Liebe zum Detail wurde die Altstadt prachtvoll renoviert. Bei der Besichtigung von Bratislava fahren Sie circa eine Stunde durch das Botschafts-Viertel zur Burg (Hrad), die hoch über der Stadt thront. Nach einem Fotostopp können Sie den herrlichen Panoramablick über die Stadt genießen. Hier erhalten Sie auch nähere Informationen zur bewegten Geschichte der Burg, die lange Zeit die Residenz zahlreicher ungarischer Könige war, ehe Maria Theresia sich dort niederließ und die Burg ihre Blütezeit erlebte. Anschließend setzen Sie die Fahrt bis zur Altstadt fort und beginnen den Rundgang. Auf dem gemeinsamen ca. 1,5-stündigen Spaziergang durch die Altstadt von Bratislava werden Sie die Redoute, das Nationaltheater, das Rathaus und einige barocke Paläste und die Stadttore sehen, die die k.u.k. Monarchie bezeugen. Unter anderem lernen Sie auch den wohl berühmtesten Mann von Bratislava, den Gullimann Cumil, kennen.Im Anschluss geht es weiter in die Nedbalka Galerie mit ihrer eindrucksvollen Sammlung von über 1000 Werken slowakischer Künstler aus dem späten 19. Jahrhundert bis zur Neuzeit. Die zahlreichen Gemälde und Skulpturen vermitteln einen wunderbaren Einblick in die Geschichte der Kunst des Landes.

16. Tag: Melk - Besichtigung Benediktinerstifts Melk
Das barocke Benediktinerstift Melk thront eindrucksvoll oberhalb der Stadt am Donaueintritt der Wachau. Mehr als 1.000 Jahre ist Melk bereits ein geistliches und kulturelles Zentrum des Landes. Literarisch bekannt geworden ist der Stift unter anderem durch Umberto Ecos Roman „der Name der Rose“. Der imposante Barockbau ist sichtbarer Ausdruck für die Bedeutung des Stiftes in der Barockzeit. Eine einstündige Führung durch das Kloster vermittelt Ihnen eindrucksvoll die einstige Bedeutung des Stifts. Im Anschluss an die Führung haben Sie noch die Möglichkeit, die Außenanlagen selbst zu erkunden, bevor Sie der Bus wieder abholt und zurück zum Schiff bringt.

17. Tag: Passau
Ausschiffung bis 10:00 Uhr.

Ihr Schiff

MS VIKTORIA ****+

Das geschmackvolle Ambiente, ein besonders hohes Maß an Komfort in den geräumigen und stilvollen Kabinen sowie der großzügige Wellnessbereich mit Sauna, Whirlpool und Ruhebereich garantieren Urlaub pur – ab dem ersten Tag. Traumhafte Aussichten auf die vorbeiziehende Flusslandschaft bieten immer neue Perspektiven, wo immer Sie sich gerade an Bord aufhalten.


Kabineninformation
Alle Kabinen sind stilvoll und komfortabel eingerichtete Außenkabinen und verfügen über eine individuell regulierbare Klimaanlage/Heizung, Dusche/WC, SAT-TV mit Radio, Haartrockner, Minibar, Safe und Telefon. Die Kabinen sind ca. 16 m² groß und bieten nebeneinanderstehende Betten, die auf Wunsch getrennt gestellt werden können. Kabinen auf Mittel- und Oberdeck verfügen über bis zum Boden reichende Panorama­fenster zum Öffnen (französischer Balkon), die Kabinen auf dem Hauptdeck über große, nicht zu öffnende Fenster. Teilweise können die 2-Bett Kabinen auf Anfrage auch mit 3 Personen belegt ­werden.

Informationen

Bildquelle: nicko cruises Schiffsreisen GmbH.

 

Veranstalter:

nicko cruises Schiffsreisen GmbH
Mittlerer Pfad 2

D-70499 Stuttgart

 

Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters.

 

BSW Inklusiv

  • 17 Tage Kreuzfahrt in einer Außenkabine der gebuchten Kategorie
  • nicko cruises Vollpension:
    • Reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Kaffee / Tee und Säften
    • Zu Mittag- und Abendessen mehrgängige Menüs am Tisch serviert
    • Wahlweise leichtes Mittagsbuffet
    • Kaffee / Tee nach Mittag- und Abendessen
    • Kaffee / Kuchen oder Mitternachtssnack je nach Tagesprogramm
    • Festliches Gala-Dinner
    • Begrüßungs- und Abschiedsempfang mit dem Kapitän
    • Tischplatzreservierung an Bord
  • nicko cruises Kreuzfahrtleitung und deutschsprachige örtliche Reiseleitung
  • Komfortables Sennheiser Audio-System bei allen Ausflügen
  • Unterhaltungsprogramm an Bord
  • Nutzung des Wellnessbereichs mit Sauna, Ruhebereich und Whirlpool
  • Persönliche Reiseunterlagen mit Reiseführer im praktischen Taschenbuchformat
  • Kofferservice zwischen Anlegestelle und Kabine bei Ein- und Ausschiffung
  • Alle Hafen- und Passagiergebühren

 

Hinzubuchbare Leistungen:
Ausflugspaket mit 8 Ausflügen: 249 € p.P.
Getränkepaket: € 339 p. P.

Termin

09.09.-25.09.2019 (Mo - Mi)

 

Preis in EUR pro Person

Kabine 2-Bett-Kabine zur Doppelbelegung 2-Bett-Kabine zur Einzelbelegung
2-Bett Hauptdeck achtern

€ 2.149,-

€ 3.873,-
2-Bett Hauptdeck

€ 2.349,-

€ 4.223,-
2-Bett Mitteldeck mit franz. Balkon

€ 2.999,-

€ 5.361,-
2-Bett Mitteldeck achtern mit franz. Balkon

€ 2.799,-

€ 5.011,-
2-Bett Oberdeck vorn mit franz. Balkon € 3.349,- € 5.973,-
2-Bett Oberdeck mit franz. Balkon € 3.449,- € 6.148,-
2-Bett Oberdeck achtern mit franz. Balkon € 3.249,- € 5.798,-

BSW-Förderer erhalten auf diese Preise 4 % Rabatt.

 

Hinzubuchbare Leistungen:
Ausflugspaket mit 8 Ausflügen: 249 € p.P.
Getränkepaket: € 339 p. P.



Anfragen

ERV meine Reiseversicherung

Laden Sie hier ein ausführliches Dokument als PDF-Datei herunter.

Verschenken Sie diese Reise

Sie wählen den Betrag Ihrer Wahl und zahlen bequem per Überweisung.