BSW-Touristik verwendet Cookies um die Website ständig zu verbessern und bestimmte Dienste zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Alexander-Newski-Kathedrale Alexander-Newski-Kathedrale
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Kathedrale von Sofia ©Pudelek (Marcin Szala) Kathedrale von Sofia ©Pudelek (Marcin Szala)
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Sofia Nationaltheater Sofia Nationaltheater
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Berg- und Seenlandschaft Rila Berg- und Seenlandschaft Rila
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Kloster Rila Kloster Rila
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Melnik © Ministry of Tourism - Bulgaria Melnik © Ministry of Tourism - Bulgaria
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Kalkpyramiden von Melnik © Fotolia Kalkpyramiden von Melnik © Fotolia
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Rhodopenbahn © Christian Koehn Rhodopenbahn © Christian Koehn
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Römische Überreste in Plowdiw © pixabay Römische Überreste in Plowdiw © pixabay
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Plowdiw Altstadt © Bulgarian Ministry of Tourism Plowdiw Altstadt © Bulgarian Ministry of Tourism
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Altstadt von Plowdiw Altstadt von Plowdiw
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Plovdiw Gebäude © Bulgarian Ministry of Tourism Plovdiw Gebäude © Bulgarian Ministry of Tourism
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Folkloregruppe Folkloregruppe
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Tal der Rosen bei Kazanlak Tal der Rosen bei Kazanlak
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Burg von Assenowgrad © Bulgarian Ministry of Tourism Burg von Assenowgrad © Bulgarian Ministry of Tourism
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Freilichtmuseum Etar © Bulgarian Ministry of Tourism Freilichtmuseum Etar © Bulgarian Ministry of Tourism
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Veliko Tarnovo © Fotolia Veliko Tarnovo © Fotolia
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Burg Veliko Tarnovo © Bulgarian Ministry of Tourism Burg Veliko Tarnovo © Bulgarian Ministry of Tourism
  • Bulgarien: Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental: Ihre Reiseroute Ihre Reiseroute
Flugreisen | Bulgarien,

Bulgariens letzte Schmalspurbahn & das Rosental

TERMIN: 30.05. - 06.06.2018
  • Kloster Rila UNESCO-Weltkulturerbe
  • Fahrt mit der Rhodopenbahn
  • Rosenfestival im Tal der Rosen
Code KO460

Ihr Domizil / Ihre Reise

Sie suchen das Außergewöhnliche? Hier kommen nicht nur Eisenbahnfans garantiert auf ihre Kosten: Bulgarien hütet verborgene Schätze wie die Rhodopenbahn! Es ist die letzte Schmalspurbahn der bulgarischen Staatsbahn mit einer Spurweite von 760 mm. Der Name stammt vom gleichnamigen Gebirge. Die Strecke im Diesellokbetrieb wurde in mehreren Teilabschnitten zwischen 1922 und 1945 eröffnet. Aufgrund der Trassenführung nennt man sie auch gerne „Rhätische Bahn des Balkans“. Aber auch Rosenliebhaber werden begeistert sein: die Rose Damascena wird zur Gewinnung von Rosenöl und Rosenwasser im Tal der Rosen angebaut. Ihre überhängenden Blüten sind rosa, halbgefüllt und entfalten einen betörenden Duft. Lassen Sie sich verführen!


 

Ihr Programm

 

1. Tag: Anreise
Vsl. gegen Mittag landen Sie in der bulgarischen Hauptstadt Sofia. Transfer vom Flughafen zum Hotel. Bei einem Stadtrundgang am Nachmittag entdecken Sie u.a. das Parlamentsgebäude, die Russische Kirche der hl. Sofia, die Ruinen der römischen Stadt Serdika, die Banja-Baschi-Moschee und die berühmte Alexander-Newski-Kathedrale. Ihr Abendessen genießen Sie in einem traditionellen Restaurant.


2. Tag: Sofia – Rila – Melnik – Sandanski (ca. 280 km)

Das auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes stehende Rila-Kloster ist in jeder Hinsicht ein Blickfang, sowohl die Architektur als auch die farbenfohen, leuchtenden Malereien und die herrliche Lage inmitten der Berge. Zur Mittagszeit wird Ihnen in einem Familienlokal gegrillte Forelle, frisch gefangen aus einem der klaren Gebirgsseen, serviert. Sandanski ist heute Ihr Tagesziel. Bevor Sie im Hotel einchecken, bestauenen Sie noch das Rozhen-Kloster und die bizarren Sand- und Kalkpyramiden von Melnik.

 

3. Tag: Die Rhodopenbahn
Ab Bansko steigen Sie in die letzte betriebene Schmalspurbahn (Spurweite 760 mm) der bulgarischen Staatsbahn ein. Bei der Fahrt durch die Berge geht es auf 1.267 m nach Avramovo, dem höchstgelegenen Bahnhof des Balkans sowie durch 35 Tunnels und 4 Kehrschleifen. Damit Sie Ihre Fahrt durch die schöne Gebirgslandschaft der Rhodopen unbeschwert genießen können, wird Ihnen mittags ein Imbiss aus Wasser, Wein und belegten Broten gereicht. Busfahrt nach Plowdiw, wo Sie für zwei Nächte wohnen werden.


4. Tag: Plowdiw – Assenowgrad– Ustina (ca. 90 km)
Die zweitgrößte Stadt Bulgariens, Plowdiw, liegt in der Thrakischen Ebene am Fuße der Rhodopen. Bei dem Rundgang entdecken Sie auch die römischen Ruinen bzw. Odeon und Theater. Die Stadt wurde vor ca. 6.000 Jahren als Siedlung gegründet und gehört somit zu den ältesten Städten der Welt. Thraker, Griechen, Römer, Slaven und Osmanen verliehen der Stadt ihr vielfältiges Gesicht. Ihren Mittagstisch haben wir in einem traditionellen Haus in der Altstadt von Plowdiw, mit musikalischer Begleitung von Geige und Klavier, reserviert. Am Nachmittag besichtigen Sie die mittelalterliche Burg von Assenowgrad. Die Burg thront auf einer Felserhebung über dem Fluss und bietet einen fabelhaften Blick auf die Umgebung. Weiterfahrt zur Villa Yustina zur Weinverkostung.

 

5. Tag: Tal der Rosen (ca. 170 km)
Heute erwartet Sie ein weiterer Höhepunkt dieser Reise. Sie fahren ins Dorf Enina der Gemeinde Kazanlak inmitten des Rosentals. Der größte Reichtum der Region ist die ölhaltige Rose Damascena. Ein Spaziergang und Dufterlebnis erwartet Sie. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, am alljährlichen Rosenfestival teilzunehmen. Zum Mittag erwartet Sie eine typisch bulgarische Hauptspeise. Danach besichtigen Sie die größte und besterhaltene thrakische Grabhöhle des Königs Seuthe III. Die Fahrt führt Sie über den Schipkapass, nach Trjawna. Hier bleiben Sie zwei Nächte.


6. Tag: Etar – Veliko Tarnovo (110 km)
Ihren ersten Stopp legen Sie im Freilichtmuseum Etar ein. Im Museum sind Häuser, Handwerkstätten, Wasseranlagen und andere Gebäude ausgestellt. Danach geht es in die Stadt Veliko Tarnovo. Die kleinen Gassen und die mehr als 200 Jahre alten Gebäude versprühen ein ganz eigenes Flair. Im Dorf Bozhentsi legen Sie einen Halt zum Kaffee und hausgemachter Marmelade ein.


7. Tag: Trjawna – Pleven – Golyam Izvor – Sofia (320 km)
Besuch des Panoramas Pleven mit Einblicken in die Stadtgeschichte zur Befreiung von der osmanischen Herrschaft. Der Rundgang im Anschluss zeigt Ihnen auch die entzückende Stadt. Mitten in einer ursprünglichen, grünen Hügellandschaft liegt das Dorf Golyam Izvor. Lernen Sie hier die bulgarische Gastfreundschaft kennen. Ihr Abschiedsabend in Sofia wird ein ganz besonderes Erlebnis mit Folklore und „Nestinari“, Feuertänzen, die zum immateriellen Weltkulturerbe der UNESCO zählen.


8. Tag: Rückflug
Am Nachmittag vsl. Transfer zum Flughafen und Rückflug.

 

BSW-Reise

KO 460


 

BSW Inklusiv

 

  • Linienflug mit Lufthansa in der Economy-Class ab/bis Frankfurt
  • 7 Ü/F in guten 3- bis 4-Sterne-Hotels
    2 Nächte in Sofia
    1 Nacht in Sandanski
    2   Nächte in Plowdiw
    2 Nächte in Trjawna
  • 7 x Abendessen, davon 1 Willkommensabendessen und 
                                          1 festliches Abschiedsabendessen in Restaurants in Sofia
  • 3 x Mittagessen lt. Programm, davon 1 x typisches Tontopfgericht
  • 1 x Weinverkostung in der Villa Yustina
  • deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Sofia
  • Bustranfers in einem modernen Reisebus
  • Eintritt und Besichtigungen lt. Programm
  • 2-stündige Fahrt mit der Rhodopenbahn inkl. Mittagsimbiss

 

Abflüge

ab/bis Frankfurt
(inkl. Sicherheitsgebühren, Steuern,Kerosinzuschlägen)


Zubringerflüge ab vielen deutschen Flughäfen auf Anfrage. Gerne beraten wir Sie!

 

Besonderes

Bitte beachten Sie, dass bei der Reise keine Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung inkludiert ist. Diese ist separat abzuschließen!
 

Reiseberater/In

Stephan Wachinger
Tel.: 0821 24 27-411

2 Erwachsene
0 Kinder
Termin
Dauer
Anreiseart
Preis p.P.
30.05.2018 bis 06.06.2018
7 Nächte
Eigenanreise
ab € 1299,-

Termin

30.05.-06.06-2018 (Mi-Mi)

 

Preis in EUR pro Person

(bei 10 Mindestteilnehmern)

DZ 1299,–
EZ 1499,–


Abschlag ab 15 Teilnehmern: 60,–
Abschlag ab 20 Teilnehmern: 80,–
Abschlag ab 25 Teilnehmern: 100,–

 

Ihre Reiseberatung:

Stephan Wachinger

Tel.: 0821 2427-411

E-Mail: Stephan.Wachinger@bsw24.de

ERV meine Reiseversicherung

Laden Sie hier ein ausführliches Dokument als PDF-Datei herunter.

Verschenken Sie diese Reise

Sie wählen den Betrag Ihrer Wahl und zahlen bequem per Überweisung.