BSW-Touristik verwendet Cookies um die Website ständig zu verbessern und bestimmte Dienste zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
  • Mittelmeer: Paradies für Motorradfahrer-Korsika und Sardinien:
  • Mittelmeer: Paradies für Motorradfahrer-Korsika und Sardinien:
  • Mittelmeer: Paradies für Motorradfahrer-Korsika und Sardinien:
  • Mittelmeer: Paradies für Motorradfahrer-Korsika und Sardinien:
Gruppenreise | Mittelmeer,

Paradies für Motorradfahrer: Korsika und Sardinien

 
  • Korsika und Sardinien mit dem Motorrad erleben
  • 8 Übernachtungen in ausgewählten 3-/4-Sterne-Hotels auf Sardinien und Korsika mit Halbpension
  • 2 Übernachtungen auf den Fähren
  • Mare e Monti
  • Bonifacio und Ajaccio
  • Cap Corse
Code

Ihr Domizil / Ihre Reise

Ihr Programm

Tag 1: Anreise nach Livorno
Einschiffung auf der Nachtfähre von Livorno nach Golfo Aranci / Olbia.


Tag 2: Panorama satt: Mare e Monti (ca. 215 km)
Ausschiffung. Auf panoramareicher Strecke fahren Sie auf der Halbinsel Capo Coda Cavallo. Entlang der Küste geht es nach Süden in die Berge. Auf einer kurvenreichen Straße erreichen Sie Cala Gonone, wo Sie eine Pause am Meer einlegen. Dann werden Ihre Kurvenqualitäten getestet: über den Silana-Pass geht es kurvenreich ins Hotel.


Tag 3: Wilde Berge, Feenhaus Is Janas und Hauptstadt Cagliari (ca. 190 km)
Kurvenreiche Fahrt in eine atemberaubende Naturlandschaft. Ussasai ist einer der bekanntesten
Orte im Gennargentu-Gebirge, wo sogar Mufflons und Adler eine Heimat gefunden haben. Weiterfahrt auf kurven- und panoramareichen Straßen nach Sadali. Besuchen Sie die unbekannte Tropfsteinhöhle „Grotta is Janas“. Weiterfahrt nach Cagliari. 


Tag 4: Entlang der Costa Sud, Insel Sant Antioco und Zuckerhutküste (ca. 280 km)
Die Fahrt geht panoramareich entlang der malerischen Küste. Stets haben Sie wundevolle Aussichten auf das azurblaue und türkisgrün schimmernde Meer. Weiterfahrt zur Insel Sant Antioco, die bereits in der Antike besiedelt war. Über die Zuckerhutküste erreichen Sie Ihr nächstes Quartier.


Tag 5: Malerisches Bosa, grünes Hinterland und katalanisches Alghero (ca. 140 km)
Bosa gilt vielen als das schönste Städtchen Sardiniens. Bummeln Sie durch den mittelalterlichen Stadtkern, bevor Sie kurvenreich ins grüne Hinterland fahren. Hinter Villanova Monteleone schlängelt sich die Straße wieder hinab zur Küste. Freuen Sie sich auf die herrliche Aussicht auf Alghero, die Küste bis zum imposanten Capo Caccia.


Tag 6: Festungsstädtchen Castelsardo und urtümliche Gallura (ca. 170 km)
Castelsardo überrascht mit einer verwinkelten Altstadt und einer tollen Festung. Vorbei am „steinernen Elefanten“, geht es in die Gallura. Inmitten knorriger Stein- und Korkeichenwälder liegen verschlafene Dörfer und ein sehenswertes Volkskundenmuseum. Durch das „Mondtal“ erreichen Sie Tempio Pausania, die Haupstadt dieser urtümlichen Region. Weiterfahrt in den Norden der Insel.


Tag 7: Willkommen auf Korsika: atemberaubendes Bonifacio und majestätische Berge (ca. 120 km)
Färeüberfahrt nach Korsika. Die Altstadt von Bonifacio auf einen weißen Kreidefelsen begeistert. Bummeln Sie durch die steilen Gassen der Oberstadt und genießen Sie phantastische Panoramablicke entlang der Küste. Nach einem Abstecher zum Capo Sperone erobern Sie die korsischen Dolomiten. Sie fahren ins hübsche Bergdorf Zonza auf rund 1.000m Höhe und durchqueren dann die einsame Region Alta Rocca.


Tag 8: Menhire von Filitosa, Kaiserstadt Ajaccio und Märchenwald aus Stein (ca. 160 km)
Werfen Sie in Filitosa einen Blick in die Frühgeschichte der Insel. Über die einsame Küstenstraße erreichen Sie die Kaiserstadt Ajaccio, wo Sie auf den Spuren des großen Napoleon Bonaparte wandeln. „Les Calanches“ ist ein fantastischer Märchenwald aus rot leuchtendem Stein. Am tiefblauen Golf von Porto bleiben Sie über Nacht.


Tag 9: Ein Tag der Herzen höher schlagen lässt (ca. 180 km)
Über die Spelunca-Schlucht erreichen Sie den höchsten Pass der Insel (1.477 m) und dann passieren Sie die 15 km lange Schluchtstrecke „Scala die Santa Regina“. Weiterfahrt nach Corte. Das Städtchen in Herzen Korsikas hat sich ihren korsischen Charakter bewahrt und hat eine imposante Zitadelle. Durch den Garten Korsikas, die Balagne, erreichen Sie die Küste.

Tag 10: Bizarre Steinwüste und Cap Corse (ca. 180 km)
Der Désert des Agriates ist eine unberührte Landschaft aus Felsen und wildwuchern der Machia. Absoluter Höhepunkt erwartet Sie zum Schluss der Reisedas Cap Corse. Wie der Daumen einer Hand zeigt das 40 km lange Cap Corse nach Norden. Landschaftlich spiegelt das Cap Corse die gesamte Insel in Kleinfomat wieder. Einschiffung auf der Nachtfähre in Bastia.


Tag 11: Heimreise
Ausschiffung in Livorno

Inklusiv

- 5 Übernachtungen mit Halbpension in 3-/4-Sterne-Hotels auf Sardinien

- 3 Übernachtungen mit Halbpension in 3-/4-Sterne Hotels auf Korsika

- 2 Übernachtungen in 2-Bett-Kabinen mit Dusche/WC

- Fährpassage für Personen von Livorno nach Golfo Aranci/Olbia,

  von Sardinien nach Korsika und zurück von Bastia nach Savona/Toulon

- Treibstoffzuschläge, Sicherheitsgebühren und Hafensteuern

Besonderes

Das Motorrad sollte auf kurvigen Strecken sicher beherrscht werden. Für Anfänger oder Wiedereinsteiger ist diese Tour nicht geeignet.

Reiseberater/In

Buchung und Beratung unter:

Tel.: 0821 2427-200

E-Mail: gruppen@bsw24.de

Termin

Gerne Fragen wir den Wunschtermin für Ihre Gruppe an

Preis in EUR pro Person

Termine und Preise auf Anfrage

(Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen)



Anfragen

Ihre Reiseberatung:

Sondergruppen-Abteilung


 

Tel.: 0821 2427-200
E-Mail: gruppen@bsw24.de
Fax: 0821 2427-460

ERV meine Reiseversicherung

Laden Sie hier ein ausführliches Dokument als PDF-Datei herunter.

Verschenken Sie diese Reise

Sie wählen den Betrag Ihrer Wahl und zahlen bequem per Überweisung.